Willkommen

„Wir brauchen die Herausforderung der jungen Generation, sonst würden uns die Füße einschlafen.“

So hat es Willy Brandt gesagt und dies ist ein Grund, um mich für junge Menschen in Erlangen einzusetzen.

Mein Name ist Nina Gunkelmann, ich bin am 28.3.1987 geboren und im Herbst 2012 nach Erlangen gezogen. Im Januar 2016 habe ich meine Promotion in Physik abgeschlossen. Vorher habe ich im Unterbezirk Pirmasens-Zweibrücken in Rheinland-Pfalz gelebt, wo ich 2006 in die SPD eingetreten bin. Der Anlass war damals nicht die Agenda-Politik der SPD, sondern Bestrebungen, eine Juso-AG in Waldfischbach-Burgalben zu gründen, wo ich 2007 Gründungsvorsitzende war. Seit 2008 war ich Vorsitzende des Juso-Unterbezirks Pirmasens-Zweibrücken bis zu meinem Umzug 2012. Bei den Jusos war ich auf verschiedenen Ebenen aktiv, zum Beispiel im Juso-Regionalverbandsvorstand Pfalz und in der Juso-Hochschulgruppe Kaiserslautern. Aktuell bin ich bei den Jusos Erlangen sowie im Distrikt Innenstadt aktiv. Seit kurzem bin ich auch Mitglied der Gewerkschaft Verdi. Den Themenschwerpunkt Wirtschaftsdemokratie und Gewerkschaften finde ich daher besonders interessant.

Ich wollte schon immer die aktuelle Politik nicht nur kritisieren, sondern mein Umfeld und meine Zukunft selbst mit gestalten. Besonders engagiert habe ich mich so in der Vergangenheit bei den Themen Fremdenfeindlichkeit und Migration sowie Gleichstellung. Deshalb freut es mich außerordentlich, dass im Arbeitsprogramm der Jusos Erlangen das Thema Gleichstellung und Geschlechtergerechtigkeit oberste Priorität hat. Denn von Gleichberechtigung sind wir gerade auf dem Arbeitsmarkt und bei der Kinderbetreuung, aber auch in vielen anderen Bereichen, noch weit entfernt.